weiter

– Unser Programm –

Vorbeikommen, erleben, mitmachen

Hinweis zu Eintritt = Austritt: Erst beim Heimgehen zahlen und Höhe selbst bestimmen.
Unsere Spielplätze in Wattens: Gasthof Neuwirt (Innsbrucker Straße 12) und Jakobgapphaus (Kirchplatz 2).

Do 6.10. | 19 Uhr

Werkstätte Wattens

Freiwillige Spenden

Die Initiative Minderheiten hat für MusikerInnen aus aller Welt, die in Tirol leben, auf ihrer Webseite eine Plattform geschaffen mit Fotos, Videos, und Radioportraits. Am 6. Oktober lädt die Initiative Minderheiten in Zusammenarbeit mit dem Kulturverein Grammophon zu einem Erzählcafé in die Werkstätte Wattens, in dessen Rahmen vier MusikerInnen Einblicke in ihre Geschichte und Musik geben. Der Abend geht über in ein Konzert mit Gina Dueñas.

 

Erzählcafé

George Naser, Baiba Dēķena, Raul Funes und Demba Diatta stehen exemplarisch für die Vielfalt der MusikerInnen aus aller Welt in Tirol, präsentieren ihr musikalisches Schaffen, und geben Einblicke in ihr Leben, ihre Liebe zur Musik und die Gründe ihrer Auswanderung/Flucht nach Tirol. Zwischen den einzelnen Fragerunden bieten sie einzelne Musikstücke dar. Die MusikerInnen stehen bei diesen moderierten Gesprächen auch gerne für Fragen aus dem Publikum bereit.

 

Über die MusikerInnen

george_300x300

George Naser spielt Musik, die speziell für ein altes Instrument komponiert wurde: die Oud. Die Oud ist ein orientalisches Instrument, das in letzter Zeit international bekannt geworden ist. George  interessiert sich für ganz unterschiedliche Musikstile (Jazz, Flamenco, Klassisch Orientalische Musik, etc.) und setzt diese Stile in seiner Musik und auf der Oud um.

baiba_300x300

Baiba Dēķena ist eine lettische Singer/Songwriterin, die zurzeit in Innsbruck lebt. Rohe, starke Vocals, einfache, melancholische Melodien und „an ethno vibe“ beschreiben ihre Musik wohl am besten. Trotz ihrer Offenheit für neue Konstellationen und Soundexperimente ist sie stark mit der lettischen Kultur und Mythologie verbunden und bestreitet oft Teile ihres Programms in lettisch. Abhängig vom Anlass spielt sie allein mit Gitarre und/oder Klavier oder mit anderen MusikerInnen gern auch mal mit elektronischen Einsprengseln.

demba_300x300

Demba Diatta Doundounfola, ein Meister der Perkussion, kommt aus der Casamance, dem Süden Senegals. Geboren in einem Künstlerviertel in Zuiginchor, lernte er früh das Spiel auf Djembe, Seruba, Doundun, Kenkending und Sambang. Seit 2008 lebt Demba in Österreich und ist sowohl mit der neu gegründeten Gruppe „Casa Tamtam“ als auch mit österreichischen KünstlerInnen bei verschiedenen Veranstaltungen zu sehen. In Kursen vermittelt er den musikalischen Reichtum der Casamance und Guinnée (Westafrika), der Mandinke, Diola, Wolof, Sousou und die Philosophie eines echten Djembefola.

raul_300x300

Raul Funes aus Argentinien hat seit frühester Kindheit mit großem Ernst ein Ziel verfolgt: Raul wollte Gitarrist werden. Mit viel Konsequenz und Leidenschaft gelang es ihm, nach dem Studium in Argentinien ein hochdotiertes Staatsstipendium zu bekommen, das ihm wiederum den Sprung ans Salzburger Mozarteum ermöglichte. Dort durfte er bei seinem großen Idol Eliot Fisk studieren. Durch einen Zufall landete er als Lehrer an der Musikschule Innsbruck.
 Raul spielte in vielen verschiedenen Projekten, sein neuestes ist ein Gitarrenduo mit Daniel Müller.

 

Konzert

gina_300x300

Gina Dueñas macht die Menschen mit ihrer Stimme und ihrer ganz eigenen Art glücklich. Metamorphose ist für sie ein wichtiges Stichwort. Alles, was sie singt, wird durch ihre eigene Art Musik zu machen beeinflusst, verändert. Thema ist alles, was mit Seele, Liebe und Gefühlen zu tun hat. In Wattens wird sie von Percussion, Piano und Geige begleitet.

Speisen aus aller Welt vom Flüchtlingsheim Volders

Mit freundlicher Unterstützung der Werkstätte Wattens

 

Do 13.10. | 20 Uhr

Krämerei

Austritt

Hope for All. Unsere Nahrung – unsere Hoffnung ist ein aufrüttelnder und bewegender Film über die weitreichenden Folgen westlicher Ernährungsgewohnheiten. Seine Botschaft: Verändern wir unser Essverhalten, so verändern wir den Planeten.

Über die Regisseurin

Nina Messinger, 1980 in Niederösterreich geboren, ist seit 2006 als Referentin und Trainerin im Gesundheitsbereich mit den Schwerpunkten Ernährung, Bewegung und Mentaltraining tätig. Im Juni 2011 erschien im Smaragd Verlag ihr erstes Buch Du sollst nicht töten! Plädoyer für eine gewaltfreie Ernährung. In den Jahren 2012 bis 2015 widmete sie sich der Verwirklichung ihres ersten Dokumentarfilmes Hope for All. Unsere Nahrung – unsere Hoffnung. Dafür gründete sie die Filmproduktionsfirma FME Media und interviewte in Europa, Indien und den USA zahlreiche führende Experten, um die Folgen unserer typisch westlichen Ernährungsweise aufzuzeigen.

www.hopeforall.at

Fr 14.10. | 19 Uhr

Obernauerhaus

Freiwillige Spenden bzw. Austritt

Ein altes  Haus in Wattens wird ein Oktoberwochenende lang temporäre Bühne. Das Obernauerhaus in der Bahnhofstraße 35, fertig gestellt 1928, bot den ArbeiterInnen in den örtlichen Industriebetrieben über viele Jahrzehnte ein zwar bescheidenes, doch dichtes Dach über dem Kopf. Jedes Zimmer eine kleine Heimat, jeder Raum mit eigener Handschrift und Geschichte. Vergilbte Tapeten, verstaubte Federbetten, geleerte Schränke – die stummen Zeugen haben tapfer ausgeharrt. Bis zum heutigen Tag.

Das Projekt PRIVAT bringt die Zeit, einst still und heimlich von dannen gezogen, wieder zurück ins Obernauerhaus. Und mit der Zeit kommt Aktion. PRIVAT nutzt das Obernauerhaus zwei Tage und Abende lang als zwischenzeitlichen Ausstellungsraum, Bühne und Kommunikationsort. Aus ArbeiterInnen werden KünstlerInnen, aus privat wird öffentlich, aus Wohnen wird etwas anderes. Kunst im Abbruchhaus. Oder doch nicht.

 

Freitag 14.10.

19 Uhr: Ausstellungseröffnung (KünstlerInnen: Barbara Fuchs, James Clay, Elisabeth Melkonyan, Michael Haupt)

20 Uhr: Konzert mit Wattens akut (Bernhard Hacksteiner – Schlagzeug, Walter Singer – Kontrabass, Florian Bramböck – Saxophon). Austritt (pay as you wish)

 

Samstag 15.10.

ab 10 Uhr: Ausstellung (freiwillige Spenden). Daneben: Plauderküche, Kaffee, Kuchen und Snacks aus aller Welt

18.30 Uhr: Lesung mit Josef Paul Beneder

20 Uhr: Konzert mit Wiener Blond

 

Detailprogramm herunterladen

 

Fr 14.10. | 20 Uhr

Obernauerhaus

Austritt

 

Die Wattner sind lustig. Aus Wattens stammt Herr Walter Singer. Und Herr Bernhard Hacksteiner. Herr Bernhard Hacksteiner ist verantwortlich für Wattens (akut). Wattens ist berühmt für seinen klarinettösen Instrumentenbau und den Brandopferplatz in der Flur Himmelreich. Dieses Himmelreich ist nicht zu verwechseln mit dem tausendjährigen oder den reichen Kristallwelten. Die Kristallwelten hingegen erscheinen als verödete Niederflur: betrachtet man den grooveorientierten Alpenparkklang von Wattens akut. Dieses infernalfrohe Trio wird (mit)verantwortet von Herrn Bernhard Hacksteiner aus Wattens. Die Wattner sind (auch) lustig. Weil (auch) grooveorientiert.

Bernhard Hacksteiner – Schlagzeug
Walter Singer – Kontrabass
Florian Bramböck – Saxophon

Obernauerhaus: Bahnhofstraße 35

obernauerhaus_12

Sa 15.10. | 10 Uhr

Obernauerhaus

Freiwillige Spenden bzw. Austritt

Tag zwei des Kulturprojektes PRIVAT im Obernauerhaus (Bahnhofstraße 35, Wattens).

Detailprogramm herunterladen

 

Sa 15.10. | 20 Uhr

Obernauerhaus

Eintritt = Austritt (erst beim Heimgehen zahlen und Höhe selbst bestimmen)

Konzert im Rahmen des Kulturprojektes PRIVAT

Charmant, goschert und grantig sein – dass Wiener Blond das besonders gut können, haben sie bereits auf ihrem ersten Album „Der Letzte Kaiser“ bewiesen. Ihr Debut, das im Frühjahr 2015 erschien, hat in der Szene rund um das sogenannte „neue Wienerlied“ bleibenden Eindruck hinterlassen.

Hinter dem nostalgischen Titel steckt ein selbstbewusstes Statement aktueller Wiener Popmusik: Verena Doublier und Sebastian Radon verbindet die wahnsinnige Leidenschaft – oder der leidenschaftliche Wahnsinn –, Text- und Musikkreationen zu schmieden, die wie Halogenscheinwerfer die tiefschwarzen Abgründe der Wiener Seele beleuchten.

Da wird zu knackigen Beatbox-Kapriolen über das studentische Kopfchaos geraunzt oder die absolut pragmatische Gleichgültigkeit der Wiener in immer wiederkehrenden Gitarren-Loops besungen. Mit Empfehlungsliedern fürs Schwarzfahren oder rasanten Studien über die Generation „Hotel-Döblinger-Mama“ (FM4) beweist dieses Duo, dass es die hohe Kunst des musikalisch-satirischen Augenzwinkerns perfekt beherrscht. Live benötigen die beiden dafür lediglich eine Loop-Station, eine Gitarre und eine Cajon.

Auch das Nachfolgewerk, welches im Herbst 2016 erscheint, befasst sich wieder mit zentralen Themen des Wiener Alltags: Auf ihrem zweiten Album widmen sie österreichischen Urgesteinen wie dem Spritzwein oder Risi Bisi eine Hymne, vertiefen sich in die Wiener Mehlspeis-Kultur und illustrieren musikalisch eine Fahrt in der U6 – und das durchaus tanzbar. Man darf aufs Äußerste gespannt sein, wo diese musikalische Reise hingeht.

Verena Doublier – Gesang, Beatbox, Gitarre
Sebastian Radon – Gesang, Beatbox, Cajon

 

„Wiener Blond besingen mit sympathischer Verve nicht nur die tiefschwarzen Abgründe der Wiener Seele, singen über „Eierspeis“ und „Saturday Night 2010“, sondern arbeiten sich mit allen erdenklichen Mitteln am Wienerlied ab. Ein Kleinod österreichischer Alltags- und Lebensaufarbeitung.“ (Profil)

“Kinder, Verrückte und Wiener Blond: Es geht halt nichts über Ehrlichkeit. Mit liebreizend-bösen Texten transportieren die gelernte Musikerin und der gelernte Musiker alles, was sie tangiert, in Wiener-Schmäh-Manier, setzen der Umgebung und sich selbst Spiegel vor, bringen das gewisse „Schau-ma-mal“ auf den Punkt und reimen so genial, dass es ein Vergnügen ist, ihnen zuzuhören. Immer wieder. (Music Austria)

www.wienerblond.at

Obernauerhaus: Bahnhofstraße 35, Wattens

– Platzreservierung –






Mi 19.10. | 19 Uhr

Krämerei

Freiwillige Spenden

Uganda – die Perle Afrikas, ein Land mit Perspektive. Seit 2010 ist der Zirler Verein Perspektive für Kinder dort aktiv und setzt sich für benachteiligte, von HIV und AIDS betroffene Kinder und Jugendliche ein. Perspektive für Kinder lädt zu einem spannenden Vortrag. Persönliche Eindrücke über die Uganda-Reisen der Mitglieder, über die Arbeit vor Ort und über die vielfältigen Projekte des Vereins. Außerdem: Kunsthandwerk aus den vorgestellten Projekten zum Begreifen,Bestaunen und Erwerben. Dauer des Vortrags: ca. 1 Stunde. Anschließend Diskussion.
www.perspektivefuerkinder.at
logo_perspektive_fuer_kinder_web

Mo 14.11. | 19 Uhr

Krämerei

Austritt

Der Bildervortrag thematisiert die Situation, aus der heraus der Krieg in Syrien entstanden ist, und die aktuellen Bedrohungen, vor denen die Bevölkerung im Land oder außerhalb des Landes auf der Flucht ist. Der Vortrag erinnert aber auch an den großen kulturellen Reichtum des Landes und seiner Menschen. Mit anschließender Diskussion.

Der Fremdenführer und Geschichtenerzähler Christian Kayed lebte 2005 ein Jahr lang in Syrien. Am 14. November erzählt er in der Krämerei von den Eindrücken und Erfahrungen, die er in dieser Zeit gesammelt hat. Dauer (Vortrag & Diskussion): ca. 2 Stunden.

www.storyguide.at

Do 24.11. | 20 Uhr

Neuwirt

Eintritt = Austritt

Ian Fisher

Ein kleiner Mann mit einer großen Stimme, wohnhaft in Berlin, aufgewachsen auf einer Farm in Missouri, USA. Er hat hunderte Konzerte auf der ganzen Welt gespielt. Seine Songs sind, so wie der Mann selbst, kurz, simpel und ehrlich. Er ist ein Country-Musiker des 21. Jahrhunderts, denn sein Country-Begriff kommt ohne eigenes Land aus. Nero, sein Debüt als Ian Fisher, erschien im Jänner 2016.

Der Ursprung von Nero lässt sich auf das Jahr 2014 zurückführen, als Ian mit ein paar Dutzend Songs im Gepäck in Berlin ankam. Ehe das Album schließlich fertig war, hatte es sich über drei verschiedene Studios, zwei Schlafzimmer und einen Betonkeller (ohne Toilette) in Berlin, Hamburg und Wien ausgebreitet. „Dieses Album hat viel damit zu tun, wie man zerstört, was man einmal war, um jemand anders zu werden“, erklärt Fisher. „Ich hatte die Amerikanismen in mir abgelegt, jedenfalls die meisten davon. Und einer der Gründe, warum ich mich daraufhin wieder der Country-Musik zuwendete, war der Versuch, einen Teil von mir wieder zu finden, der dabei verloren gegangen war.”

Ian Fishers Songwriting auf Nero steckt knietief in der hausgemachten Country- und Folk-Tradition seiner Herkunft. Die Produktion ist stilsicher und schnörkellos. Fishers klare Stimme dominiert vor dem Hintergrund hautnah am Ohr des Hörers gezupfter akustischer Gitarren, in warmen Raumklang gehüllter Klavier- und Pedal Steel-Parts und durchgehend präsenter Percussion. Das erlaubt es der akustischen Gitarre, sich – ein bisschen so wie einst bei Johnny Cash – locker in den Groove zu legen, während jemand anders den Rhythmus trägt.

Die Klangpalette von Nero ist reichhaltig, die Arrangements geradlinig und pointiert. Im Mittelpunkt stehen immer die Songs. Es sind die Songs eines jungen Mannes, der so weit reiste, dass er in seiner eigenen Heimatstadt zum Fremden wurde. Und was könnte auf heroische Art mehr Country sein als das?

ianfisheronline.com

 

Support: Bo Candy & His Broken Hearts

– Platzreservierung –






the_story_of_a_sad_balloon

Austritt

Musik für Luftballon, Percussion, Laptop und Gesang

Anna Widauer und Chris Norz tippen, speichern, trommeln und singen Eigenkompositionen, Popsongs und Werke von Arvo Pärt bis Manu Delago.

Anna Widauer – Luftballon, Gesang
Chris Norz – Luftballon, Percussion, Electronics

Anna Widauer

Mit ihrer unverwechselbaren Stimme spielt Anna Widauer mit Jazz, Pop und improvisierter Musik. Mit großer Leidenschaft, doch ohne Überschwang oder Pathos werden ihre Interpretationen stets authentisch und berühren nicht zuletzt durch ihre Schlichtheit. Ihre große Liebe zur Literatur fließt stark in ihre musikalische Arbeit ein.

Chris Norz

Sein klassisches Schlagwerkstudium absolvierte er am Mozarteum in Innsbruck. Parallel dazu besuchte er den Lehrgang für Jazz & Improvisierte Musik des Tiroler Landeskonservatoriums. Im Anschluss daran studierte Chris an der Jazzhochschule in Basel. Mit verschiedenen Formationen (HI5, The Next Step) oder auch als Solist konnte er schon einige Preise gewinnen, darunter den Tiroler Landespreis für Zeitgenössische Musik 2014, den „Best New Jazz Talent Award 2013, oder den Joe Zawinul Preis 2012. Weiters ist Chris Norz Mitglied des Kammerorchesters Innstrumenti, Substitut des Tiroler Symphonieorchesters und Schlagzeuger in der Band Manu Delago Handmade.

Austritt: Erst beim Heimgehen zahlen und Höhe selbst bestimmen
Krämerei: Innsbrucker Straße 10, Wattens

 

Sa 24.9. | 20 Uhr

Krämerei

paula_tebbens_web

Austritt

Mal kraftvoll und energiegeladen, mal zärtlich und wunderschön. Diese Attribute zeichnen die Songs von Paula Tebbens aus. Aufgewachsen in Berlin, hat sie in ihrer Wahlheimat Kopenhagen gleich mal einen Emerging Female Artist Award abgeräumt. In ihrer Musik verbinden sich Einflüsse aus Folk und Bluegrass mit Rock, Pop und Blues. Nach ihrer Solo-Debut-EP „Walking Past Those Lines“ 2014 hat sie mit ihrem Trio 2015 das Debut-Album „Falling Must Be Like This“ veröffentlicht. Das Blätterrauschen am 24.9. bestreitet Paula im Duo (Gesang/Gitarre & Violine).

Zwecks besserer Planbarkeit würden wir uns freuen, wenn ihr uns euer Kommen per folgender Platzreservierung mitteilt. Danke! Krämerei: Innsbrucker Straße 10

Paula Tebbens auf Facebook

Paula Tebbens auf Soundcloud

Do 22.9. | 19 Uhr

Krämerei

ch_huber

Austritt

Hinweis: Die musikalische Begleitung entfällt wegen Krankheit. Gute Besserung, Philipp Ossanna!

C. H. Huber

Schreibt in ihren Büchern über Liebe, Leben und Tod und unsere Gesellschaft, reist durch Landschaften und Stimmungen, erfasst sie mit lyrischem, dennoch kritischem Blick und ebensolchem Herzen, oft gepaart mit Satire und Humor.

Geb. in Innsbruck, ebendort wohnhaft, spätberufene Autorin, ehemalige kaufmännische Angestellte und Großfamilie-Managerin (1 Ehemann, 5einhalb Kinder, 2 Dackel, Blumen-, Obst- und Gemüsegarten undundund), nun allein, aber nicht einsam lebend, Neigungsstudien ohne Abschluss in Politik- und Literaturwissenschaft, Neugriechisch, schreibt Lyrik, Prosa, selten Dramatik, fotografiert Wartehäuschen, errang einige angesehene Lyrikpreise, in Kurzprosa zuletzt je einen 1. Preis beim Silbersommer Schwaz und Forum Land Literaturpreis 2015 in NÖ.

Einzelbände: 1999 Kurzprosa Unter Tag (TAK Innsbruck), 2000 Lyrik Gedankenhorden (Edition Doppelpunkt, Wien), 2005 Kurzprosa Kurze Schnitte (TAK Innsbruck), 2008 Lyrik Wohin und zurück (TAK Innsbruck), 2011 Lyrik Die Poesie der Waschstraße (Skarabaeus Innsbruck-Bozen-Wien), 2013 Lyrik Fort Schreibung (Edition Art Science, St. Wolfgang-Wien), 2016 Kurzprosa Milzschnitten und andere Spezialitäten (TAK Innsbruck), zahlreiche Beiträge in Anthologien und Literaturzeitschriften im In- und Ausland, Einzelausstellung 2010-2011 Wartehäuschen-Fotos (Turmbund-Galerie Innsbruck), Mitglied bei Grazer Autorinnen Autoren Versammlung, IG Autorinnen-Autoren, ÖSV/AWA, Turmbund Innsbruck, Kuratorin des Brenner Archiv der Universität Innsbruck.

www.ceha.me

Austritt: Erst beim Heimgehen zahlen und Höhe selbst bestimmen

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Öffentlichen Bücherei Wattens

ziemlich_beste_freunde

Sonntag, 11. September

15:00 Die Eiskönigin
20:30 Ziemlich beste Freunde (Original mit deutschem Untertitel)

Alle Details und das komplette Programm findet ihr hier. Sitzgelegenheiten sind in begrenzter Anzahl vorhanden. Picknickdecken bitte gerne selbst mitnehmen. Hungrige Mäuler und durstige Seelen werden mit Snacks und Getränken umsorgt. Bei Schlechtwetter findet die Vorführung im Forum statt.

 

Tickets

Kinderfilm: € 3,50 (Kombiticket für alle 9 Filme: € 17,50)
Abendfilm: € 6,50 (Kombiticket für alle 9 Filme: 32,50)
Tickets hier online buchen

 

Lichtspiele – Sommerkino im Riesen

Bekannt als interkultureller, multimedialer Ort der Begegnung nähern sich die Swarovski Kristallwelten in diesem Sommer einem ganz neuen Aktionsfeld – dem Kino. An drei Wochenenden im Spätsommer lädt der Riese mit den Lichtspielen zu einem atmosphärischen Open-Air-Erlebnis. Mit einem internationalen, in Zusammenarbeit mit dem Kulturverein Grammophon entstandenen Filmprogramm für Kinder und Erwachsene verwandelt sich der Garten an lauen Sommerabenden in einen eleganten wie stimmungsvollen Treffpunkt für Kinoliebhaber und Gourmets. Für die kleinen Gäste wurde das Kinderkino konzipiert, für die die Leinwand schon jeweils um 15 Uhr angeworfen wird. Das geht übrigens auch an Regentagen: In diesem Fall wird die Vorführung ins Forum der Swarovski Kristallwelten verlegt.

Bilder: Disney Enterprises, Gaumont, Swarovski Kristallwelten

Sa 10.9. | 15 Uhr

Kristallwelten

american_hustle

Samstag, 10. September

15:00 101 Dalmatiner
20:30 American Hustle (Original mit deutschem Untertitel)

Alle Details und das komplette Programm findet ihr hier. Sitzgelegenheiten sind in begrenzter Anzahl vorhanden. Picknickdecken bitte gerne selbst mitnehmen. Hungrige Mäuler und durstige Seelen werden mit Snacks und Getränken umsorgt. Bei Schlechtwetter findet die Vorführung im Forum statt.

 

Tickets

Kinderfilm: € 3,50 (Kombiticket für alle 9 Filme: € 17,50)
Abendfilm: € 6,50 (Kombiticket für alle 9 Filme: 32,50)
Tickets hier online buchen

 

Lichtspiele – Sommerkino im Riesen

Bekannt als interkultureller, multimedialer Ort der Begegnung nähern sich die Swarovski Kristallwelten in diesem Sommer einem ganz neuen Aktionsfeld – dem Kino. An drei Wochenenden im Spätsommer lädt der Riese mit den Lichtspielen zu einem atmosphärischen Open-Air-Erlebnis. Mit einem internationalen, in Zusammenarbeit mit dem Kulturverein Grammophon entstandenen Filmprogramm für Kinder und Erwachsene verwandelt sich der Garten an lauen Sommerabenden in einen eleganten wie stimmungsvollen Treffpunkt für Kinoliebhaber und Gourmets. Für die kleinen Gäste wurde das Kinderkino konzipiert, für die die Leinwand schon jeweils um 15 Uhr angeworfen wird. Das geht übrigens auch an Regentagen: In diesem Fall wird die Vorführung ins Forum der Swarovski Kristallwelten verlegt.

Bilder: Walt Disney Productions, Annapurna Productions, Swarovski Kristallwelten

after_the_wedding

Freitag, 9. September

15:00 Pocahontas
20:30 After The Wedding (Original mit deutschem Untertitel)

Alle Details und das komplette Programm findet ihr hier. Sitzgelegenheiten sind in begrenzter Anzahl vorhanden. Picknickdecken bitte gerne selbst mitnehmen. Hungrige Mäuler und durstige Seelen werden mit Snacks und Getränken umsorgt. Bei Schlechtwetter findet die Vorführung im Forum statt.

 

Tickets

Kinderfilm: € 3,50 (Kombiticket für alle 9 Filme: € 17,50)
Abendfilm: € 6,50 (Kombiticket für alle 9 Filme: 32,50)
Tickets hier online buchen

 

Lichtspiele – Sommerkino im Riesen

Bekannt als interkultureller, multimedialer Ort der Begegnung nähern sich die Swarovski Kristallwelten in diesem Sommer einem ganz neuen Aktionsfeld – dem Kino. An drei Wochenenden im Spätsommer lädt der Riese mit den Lichtspielen zu einem atmosphärischen Open-Air-Erlebnis. Mit einem internationalen, in Zusammenarbeit mit dem Kulturverein Grammophon entstandenen Filmprogramm für Kinder und Erwachsene verwandelt sich der Garten an lauen Sommerabenden in einen eleganten wie stimmungsvollen Treffpunkt für Kinoliebhaber und Gourmets. Für die kleinen Gäste wurde das Kinderkino konzipiert, für die die Leinwand schon jeweils um 15 Uhr angeworfen wird. Das geht übrigens auch an Regentagen: In diesem Fall wird die Vorführung ins Forum der Swarovski Kristallwelten verlegt.

Bilder: Walt Disney Studios, Nordisk Film, Swarovski Kristallwelten

slumdog_millionaire

Sonntag, 4. September

15:00 Alice im Wunderland
20:30 Slumdog Millionaire (Original mit deutschem Untertitel)

Alle Details und das komplette Programm findet ihr hier. Sitzgelegenheiten sind in begrenzter Anzahl vorhanden. Picknickdecken bitte gerne selbst mitnehmen. Hungrige Mäuler und durstige Seelen werden mit Snacks und Getränken umsorgt. Bei Schlechtwetter findet die Vorführung im Forum statt.

 

Tickets

Kinderfilm: € 3,50 (Kombiticket für alle 9 Filme: € 17,50)
Abendfilm: € 6,50 (Kombiticket für alle 9 Filme: 32,50)
Tickets hier online buchen

 

Lichtspiele – Sommerkino im Riesen

Bekannt als interkultureller, multimedialer Ort der Begegnung nähern sich die Swarovski Kristallwelten in diesem Sommer einem ganz neuen Aktionsfeld – dem Kino. An drei Wochenenden im Spätsommer lädt der Riese mit den Lichtspielen zu einem atmosphärischen Open-Air-Erlebnis. Mit einem internationalen, in Zusammenarbeit mit dem Kulturverein Grammophon entstandenen Filmprogramm für Kinder und Erwachsene verwandelt sich der Garten an lauen Sommerabenden in einen eleganten wie stimmungsvollen Treffpunkt für Kinoliebhaber und Gourmets. Für die kleinen Gäste wurde das Kinderkino konzipiert, für die die Leinwand schon jeweils um 15 Uhr angeworfen wird. Das geht übrigens auch an Regentagen: In diesem Fall wird die Vorführung ins Forum der Swarovski Kristallwelten verlegt.

Bilder: Disney, Warner Independent Pictures, Swarovski Kristallwelten

Sa 3.9. | 15 Uhr

Kristallwelten

knight_of_cups

Samstag, 3. September

15:00 Cinderella
20:30 Knight Of Cups (Original mit deutschem Untertitel)

Alle Details und das komplette Programm findet ihr hier. Sitzgelegenheiten sind in begrenzter Anzahl vorhanden. Picknickdecken bitte gerne selbst mitnehmen. Hungrige Mäuler und durstige Seelen werden mit Snacks und Getränken umsorgt. Bei Schlechtwetter findet die Vorführung im Forum statt.

 

Tickets

Kinderfilm: € 3,50 (Kombiticket für alle 9 Filme: € 17,50)
Abendfilm: € 6,50 (Kombiticket für alle 9 Filme: 32,50)
Tickets hier online buchen

 

Lichtspiele – Sommerkino im Riesen

Bekannt als interkultureller, multimedialer Ort der Begegnung nähern sich die Swarovski Kristallwelten in diesem Sommer einem ganz neuen Aktionsfeld – dem Kino. An drei Wochenenden im Spätsommer lädt der Riese mit den Lichtspielen zu einem atmosphärischen Open-Air-Erlebnis. Mit einem internationalen, in Zusammenarbeit mit dem Kulturverein Grammophon entstandenen Filmprogramm für Kinder und Erwachsene verwandelt sich der Garten an lauen Sommerabenden in einen eleganten wie stimmungsvollen Treffpunkt für Kinoliebhaber und Gourmets. Für die kleinen Gäste wurde das Kinderkino konzipiert, für die die Leinwand schon jeweils um 15 Uhr angeworfen wird. Das geht übrigens auch an Regentagen: In diesem Fall wird die Vorführung ins Forum der Swarovski Kristallwelten verlegt.

Bilder: Walt Disney Studios, Broad Green Pictures, Swarovski Kristallwelten

the_fountain

Freitag, 2. September

15:00 Atlantis
20:30 The Fountain (Original mit deutschem Untertitel)

Alle Details und das komplette Programm findet ihr hier. Sitzgelegenheiten sind in begrenzter Anzahl vorhanden. Picknickdecken bitte gerne selbst mitnehmen. Hungrige Mäuler und durstige Seelen werden mit Snacks und Getränken umsorgt. Bei Schlechtwetter findet die Vorführung im Forum statt.

 

Tickets

Kinderfilm: € 3,50 (Kombiticket für alle 9 Filme: € 17,50)
Abendfilm: € 6,50 (Kombiticket für alle 9 Filme: 32,50)
Tickets hier online buchen

 

Lichtspiele – Sommerkino im Riesen

Bekannt als interkultureller, multimedialer Ort der Begegnung nähern sich die Swarovski Kristallwelten in diesem Sommer einem ganz neuen Aktionsfeld – dem Kino. An drei Wochenenden im Spätsommer lädt der Riese mit den Lichtspielen zu einem atmosphärischen Open-Air-Erlebnis. Mit einem internationalen, in Zusammenarbeit mit dem Kulturverein Grammophon entstandenen Filmprogramm für Kinder und Erwachsene verwandelt sich der Garten an lauen Sommerabenden in einen eleganten wie stimmungsvollen Treffpunkt für Kinoliebhaber und Gourmets. Für die kleinen Gäste wurde das Kinderkino konzipiert, für die die Leinwand schon jeweils um 15 Uhr angeworfen wird. Das geht übrigens auch an Regentagen: In diesem Fall wird die Vorführung ins Forum der Swarovski Kristallwelten verlegt.

Bilder: Walt Disney Productions, Warner Bros. Entertainment, Swarovski Kristallwelten

the_tree_of_life

Sonntag, 28. August

15:00 Der König der Löwen
20:30 The Tree Of Life (Original mit deutschem Untertitel)

Alle Details und das komplette Programm findet ihr hier. Sitzgelegenheiten sind in begrenzter Anzahl vorhanden. Picknickdecken bitte gerne selbst mitnehmen. Hungrige Mäuler und durstige Seelen werden mit Snacks und Getränken umsorgt. Bei Schlechtwetter findet die Vorführung im Forum statt.

 

Tickets

Kinderfilm: € 3,50 (Kombiticket für alle 9 Filme: € 17,50)
Abendfilm: € 6,50 (Kombiticket für alle 9 Filme: 32,50)
Tickets hier online buchen

 

Lichtspiele – Sommerkino im Riesen

Bekannt als interkultureller, multimedialer Ort der Begegnung nähern sich die Swarovski Kristallwelten in diesem Sommer einem ganz neuen Aktionsfeld – dem Kino. An drei Wochenenden im Spätsommer lädt der Riese mit den Lichtspielen zu einem atmosphärischen Open-Air-Erlebnis. Mit einem internationalen, in Zusammenarbeit mit dem Kulturverein Grammophon entstandenen Filmprogramm für Kinder und Erwachsene verwandelt sich der Garten an lauen Sommerabenden in einen eleganten wie stimmungsvollen Treffpunkt für Kinoliebhaber und Gourmets. Für die kleinen Gäste wurde das Kinderkino konzipiert, für die die Leinwand schon jeweils um 15 Uhr angeworfen wird. Das geht übrigens auch an Regentagen: In diesem Fall wird die Vorführung ins Forum der Swarovski Kristallwelten verlegt.

Bilder: Disney Enterprises, Fox Searchlight Pictures, Swarovski Kristallwelten

Sa 27.8. | 15 Uhr

Kristallwelten

black_swan

Samstag, 27.8.

15:00 Das Dschungelbuch
20:30 Black Swan (Original mit deutschem Untertitel)

Alle Details und das komplette Programm findet ihr hier. Sitzgelegenheiten sind in begrenzter Anzahl vorhanden. Picknickdecken bitte gerne selbst mitnehmen. Hungrige Mäuler und durstige Seelen werden mit Snacks und Getränken umsorgt. Bei Schlechtwetter findet die Vorführung im Forum statt.

 

Tickets

Kinderfilm: € 3,50 (Kombiticket für alle 9 Filme: € 17,50)
Abendfilm: € 6,50 (Kombiticket für alle 9 Filme: 32,50)
Tickets hier online buchen

 

Lichtspiele – Sommerkino im Riesen

Bekannt als interkultureller, multimedialer Ort der Begegnung nähern sich die Swarovski Kristallwelten in diesem Sommer einem ganz neuen Aktionsfeld – dem Kino. An drei Wochenenden im Spätsommer lädt der Riese mit den Lichtspielen zu einem atmosphärischen Open-Air-Erlebnis. Mit einem internationalen, in Zusammenarbeit mit dem Kulturverein Grammophon entstandenen Filmprogramm für Kinder und Erwachsene verwandelt sich der Garten an lauen Sommerabenden in einen eleganten wie stimmungsvollen Treffpunkt für Kinoliebhaber und Gourmets. Für die kleinen Gäste wurde das Kinderkino konzipiert, für die die Leinwand schon jeweils um 15 Uhr angeworfen wird. Das geht übrigens auch an Regentagen: In diesem Fall wird die Vorführung ins Forum der Swarovski Kristallwelten verlegt.

Bilder: Walt Disney Studios, Fox Searchlight Pictures, Swarovski Kristallwelten

la_grande_bellezza

Freitag, 26. August

15:00 Fantasia 1940
20:30 La Grande Bellezza (Original mit deutschem Untertitel)

Alle Details und das komplette Programm findet ihr hier. Sitzgelegenheiten sind in begrenzter Anzahl vorhanden. Picknickdecken bitte gerne selbst mitnehmen. Hungrige Mäuler und durstige Seelen werden mit Snacks und Getränken umsorgt. Bei Schlechtwetter findet die Vorführung im Forum statt.

 

Tickets

Kinderfilm: € 3,50 (Kombiticket für alle 9 Filme: € 17,50)
Abendfilm: € 6,50 (Kombiticket für alle 9 Filme: 32,50)
Tickets hier online buchen

 

Lichtspiele – Sommerkino im Riesen

Bekannt als interkultureller, multimedialer Ort der Begegnung nähern sich die Swarovski Kristallwelten in diesem Sommer einem ganz neuen Aktionsfeld – dem Kino. An drei Wochenenden im Spätsommer lädt der Riese mit den Lichtspielen zu einem atmosphärischen Open-Air-Erlebnis. Mit einem internationalen, in Zusammenarbeit mit dem Kulturverein Grammophon entstandenen Filmprogramm für Kinder und Erwachsene verwandelt sich der Garten an lauen Sommerabenden in einen eleganten wie stimmungsvollen Treffpunkt für Kinoliebhaber und Gourmets. Für die kleinen Gäste wurde das Kinderkino konzipiert, für die die Leinwand schon jeweils um 15 Uhr angeworfen wird. Das geht übrigens auch an Regentagen: In diesem Fall wird die Vorführung ins Forum der Swarovski Kristallwelten verlegt.

Bilder: Janus Films, Walt Disney Productions, Swarovski Kristallwelten

Fr 29.7. | 19 Uhr

Weislinde (Vögelsbergweg 2)

andreas_liebert_web

Austritt

Den zweiten Part von Blätterrauschen bestreitet der Singer/Songwriter Andreas Liebert. Die Schönheit seiner empfindsamen Texte umgibt eine Zeitlosigkeit, die gleichermaßen kontemplativ wie treibend wirkt. Eine Mischung aus geschickt eingesetzter Akustikgitarre mit sparsamer Elektronik. Die Musikpresse besetzt die Nachbarschaft von Andreas Liebert mit Blumfelds Jochen Distelmeyer und ClickClickDecker.

Blätterrauschen – das ist unsere Unplugged-Sommerkonzertreihe im Grünen. Heimelige und verborgene Orte in Wattens werden zu atmosphärischen Naturbühnen. Diesmal ist die Weislinde dran. Manche kennen sie, manche nicht. Viele haben sie aus der Ferne bewundert, nur wenige sind ihr bis auf die Rinde gerückt. Jedenfalls wird’s höchste Zeit, der Linde einen Besuch abzustatten, einem der schönsten Bäume, den der Wattner Boden zu bieten hat.

Eintritt = Austritt: erst nach dem Konzertl zahlen und Höhe selbst bestimmen. Zu trinken gibt’s ein Basisangebot aus Bier, Radler und Saftln aus der kühlen Scheibtruchn. Wer auf andere Flüssigkeiten steht, bitte selber mitbringen. Ebenso bitte auch Sitzunterlagen einpacken. Zwecks besserer Planbarkeit würden wir uns freuen, wenn ihr uns euer Kommen per folgender Platzreservierung mitteilt. Seid bedankt!

Bei Schlechtwetter in der Krämerei (Innsbrucker Straße 10)

Fr 8.7. | 19 Uhr

Staudelerwiese (hinter der Smokerei)

viech_web

Austritt

Heißa, das wird herrlich: Wir zelebrieren die Geburtsstunde von Blätterrauschen, unserer Unplugged-Sommerkonzertreihe im Grünen. Heimelige und verborgene Orte in Wattens werden zu atmosphärischen Naturbühnen. Den Anfang machen wir als kleines Wiesenrock Warm Up und holen dafür die bärtigste Band der Welt nach Wattens: unsere Lieblingsgrazer und alten Bekannten von VIECH. Auch das Platzl ist was ganz was Feines: Die gut versteckte Staudelerwiese inmitten von Downtown Wattens (hinter Die Smokerei) lässt sich erstmals musikalische Intimitäten auf ihren schönen, grasig-grünen Rücken packen.

Viech sind gewachsen. Nicht nur personell, sondern auch musikalisch. Fünf bärtige, g’standene Steirer, die mit allerhand Instrumenten bewaffnet aus voller Kehle um ihr Leben singen. Ein Frontman ist nicht auszumachen, es ist das Kollektiv, das einem da entgegenbläst.

Bitte Sitzunterlagen selber mitbringen. Oder durchtanzen. Eintritt = Austritt: erst nach dem Konzertl zahlen und Höhe selbst bestimmen. Davor und danach gemütliches Ein- und Ausklingen in der Smokerei. Zwecks besserer Planbarkeit würden wir uns freuen, wenn ihr uns euer Kommen per Platzreservierung mitteilt. Seid bedankt!

Bei Schlechtwetter in der Krämerei (Innsbrucker Straße 10)

das_spiel_mit_der_angst_web

Austritt

Vortrag & Diskussion mit Dr. Wolfgang Palaver, Universität Innsbruck

Spätestens seit den Anschlägen in Paris hat der Besuch von Großveranstaltungen und Events einen schalen Beigeschmack. Kann man noch ohne Angst zu einem Public Viewing gehen? Ist diese Angst berechtigt? Welche Rolle spielen dabei die Medien? Vor welchen Herausforderungen stehen Europa, Österreich und jede/r Einzelne? Und was hat das alles mit dem Islam zu tun?

Maximal 20 Plätze

bbm_nl

Eintritt frei

Gemüse, Obst, Nudeln, Apfelsaft, Tee, Sirup, Eier, Käse, Milchprodukte, Brot, Gewürze, Kaffee & Kuchen uvm.

Warum ein Bio-Bauernmarkt?

Essen ist zentral und überlebenswichtig. In jüngerer Zeit wird die Nahrungsaufnahme jedoch immer häufiger zu einer nebensächlichen Beschäftigung. Biobauern und Biobäurinnen erzeugen qualitativ hochwertige Produkte, die das Essen nicht nur zu einem Genuss machen, sondern auch dafür sorgen, dass wir keine schädlichen Stoffe zu uns nehmen. Zudem sorgen sie durch eine nachhaltige Bewirtschaftung für den Erhalt unserer Landschaft.

Wir bitten euch, Taschen und Behältnisse selber mitzubringen, um Verpackungsmüll zu vermeiden. Danke!

Plauschen und plaudern, Schönes und Selbstgemachtes

Der Biobauernmarkt hat sich mittlerweile auch zu einem sozialen Treffpunkt entwickelt. Kinder toben sich in der Spielecke aus, Eltern machen es sich bei Kaffee und Kuchen gemütlich und strategisch Veranlagte würgen das Schachbrett. Im Eingangsbereich verkaufen regionale Künstler und Künstlerinnen selbstgemachtes Handwerk.

Mi 15.6. | 18 Uhr

Werkstätte Wattens

gewuerze_web

Freiwillige Spenden

Wenn Menschen flüchten, müssen sie alles zurücklassen. Was sie aber mitnehmen können, sind ihre Kochkünste. Gemeinsam mit Flüchtlingen vorbereiten, kochen und essen. Diesmal: ukrainische Küche mit Irina und Alan.

Max. 15 Plätze

Anmeldung per Mail an kochenkenntkeinegrenzen@gmail.com

dunkelkammer_03

Teilnahmegebühr: € 60/Kopf (für beide Tage)

Achtung: Sa 4.6. (10 Uhr) bis So 5.6. (ca. 16 Uhr)

Workshop-Leiter: Michael Haupt, Fotograf und Mitglied des Vereins für Kultur Inzing

In einem zweitägigen Workshop widmen wir uns ganz der Welt der Silberkristallsalze. In einer digital-visuell-überfluteten Zeit tut die Rückbesinnung auf den nur auf den ersten Blick langsamen Prozess der analogen Fotografie gut. Durchatmen, komponieren, fotografieren, in völliger Dunkelheit den Film einspulen und dann unter dem magischen Rotlicht die eigenen Abzüge machen – eine wunderbare Sache.

Am ersten Tag werden wir gemeinsam in einem alten, nostalgischen Haus in Wattens fotografieren, um dann am Nachmittag die Filme zu entwickeln. Am zweiten Tag werden in Einzelbetreuung ausgewählte Negative auf Papier gebracht (Einteilung am ersten Tag).

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, eigene analoge Kamera von Vorteil, aber auch nicht zwingend notwendig. Wer hat, kann gern ein Stativ mitbringen. Material wird vom Workshopleiter zur Verfügung gestellt. Bei der Anmeldung bitte angeben, ob eine Kamera vorhanden ist und welche Vorkenntnisse man mitbringt. Maximale TeilnehmerInnenzahl: 6.

wanderkino_web

Eintritt = Austritt

Achtung! Aufgrund der Schlechtwetterkapriole müssen wir das Wanderkino nach drinnen verlegen. Start um 20 Uhr im Gasthof Neuwirt.

Ein Oldtimer-Feuerwehrauto (Magirus Deutz, Baujahr 1969) ist Sommer für Sommer in ganz Europa unterwegs. Immer dabei: Leinwand, Projektor, zwei Musiker und Stummfilme. Das magische Kino macht diesen Sommer auch in Wattens Station. In der wunderbaren Umgebung des Gasthauses Vögelsberg, inmitten von duftenden Bergwiesen und umrahmt von beeindruckenden Bergpanoramen werden Stan, Laurel und Buster in zwei Filmen wieder lebendig. Die ausgebildeten Musiker Tobias Rank und Gunthard Stephan aus Leipzig geleiten die schwarzweißen Bewegungen mit Klavier und Geige über das Zelluloid.

Filmstart ab Einbruch der Dunkelheit (ca. 21.15 Uhr). Ab 19 Uhr Feierabend-Zammhockerei im und rund um den Gasthof Vögelsberg. Picknickdecken willkommen, zusätzlich sind auch einige Stühle vorhanden.

Filme & Musiker
The Liberty (1929) – Stan Laurel & Oliver Hardy
Sherlock, junior (1924) – Buster Keaton

Anreise
Wir empfehlen, zu Fuß über die Rodelbahn (ca. 45 min) oder per Grammoshuttle auf den Vögelsberg zu kommen. Rückweg nach Wattens: per Grammoshuttle oder über die Rodelbahn (beleuchtet bis 24 Uhr). Grammoshuttle: Anmeldung erforderlich (siehe unten)!

Achtung Autos
Wenige Parkplätze, Autoanreise tunlichst vermeiden bzw. in Fahrgemeinschaften anreisen! Sobald der kleine Parkplatz beim Gasthaus voll ist, müssen wir Autos leider zurückschicken.

Grammoshuttle
Wer lieber auf Nummer sicher gehen will bzw. nicht zu Fuß kommen kann, kann das kostenlose Grammoshuttle nutzen: dazu bitte bis spätestens 2 Tage vorher das Platzreservierungsformular ausfüllen.
– Abfahrt: 19.30 und 20.30 Griesplatz (Weisstraße)
– Rückfahrt: 30 Minuten nach Filmende

Schlechtwetter

Wenn’s schüttet bzw. zu kalt zum Draußenhocken ist, findet das Wanderkino im Neuwirt statt (Innsbrucker Straße 12, Wattens). Filmstart: 20 Uhr

pop_night

Freiwillige Spenden

Rockiges und Poppiges, Blues und Jazz, SolistInnen und Bands. Ein munterer Konzertreigen in kultigem Ambiente. Ganz junge, junge und nicht mehr ganz so junge Talente der Musikschule Wattens präsentieren ihr Programm im Rahmen der 4. Pop Nacht und treffen dabei auf LiederschmiedInnen, die seit Jahresanfang an neuen Songs feilen.

Eine Veranstaltung der Musikschule Wattens in Zusammenarbeit mit Grammophon

Fr 20.5. | 20 Uhr

Krämerei

trio_o

Eintritt = Austritt

Philipp Ossanna (Gitarre), Martin Ohrwalder (Trompete) und Clemens Rofner (Bass) bündeln ihre Kräfte und präsentieren ihr neuestes Musikprojekt. Zum Vorbild nehmen sich die drei keinen geringeren als Chet Baker und dessen Trio. Die außergewöhnliche Besetzung lässt intime Improvisationen und jazzige Klangwelten entstehen. Als Konterpunkt zum swingenden Sound von Chet Baker steht die Melancholie, die in den Kompositionen von Kenny Wheeler spürbar ist.

Max. 30 Plätze

Do 19.5. | 1930 Uhr

Krämerei

liederschmiede

Freiwillige Spenden

Der Workshop musste leider abgesagt werden.

 

die_freakshow

Eintritt frei

Zum Abschluss des 1. Wattner Kunstsymposiums geht’s nochmal rund. Schlürfen, jausnen und mitreißendes Halligalli von die_freakshow.

Live: die_freakshow mit Lokalmatador Walter Singer. Ein skurril-komödiantisch-musikalisches Unterhaltungsformat. Mit Kostümen, Requisiten und vielen kleinen Zusatzinstrumenten. Drei Musiker als Schauspieler, Tänzer und Sänger. die_freakshow schmettert eine Performance hin, die sowohl KonzertbesucherInnen als auch Kaberettfans und NonsensliebhaberInnen in den Bann zieht.

Walter Singer, Kontrabass
Wolfgang Peer, Akkordeon
Stefan Preyer, Kontrabass/Electronics

Beitrag über Walter Singer auf orf.tirol.at

Das gesamte Symposiumprogramm findet ihr hier.

atelier_01

Eintritt frei

Von Samstag, 7. Mai, bis Samstag, 14. Mai, arbeiten acht KünstlerInnen aus Deutschland, Russland, Syrien und Österreich im im Rahmen des 1. Wattner Kunstsymposiums im gemeinsamen Atelier im Gasthof Neuwirt. Die Werke, die dabei entstehen, werden am 14. Mai der Öffentlichkeit präsentiert: Vernissage, Werkschau und Umtrunk. Ab 19 Uhr.

Unter der Woche laden wir euch ein, die KünstlerInnen in ihrem Atelier zu besuchen und euch auf die Socken durch Wattens zu machen, wo lokale KünstlerInnen ihre Arbeiten in 17 Schaufenstern präsentieren.

Das gesamte Symposium-Programm gibt’s hier.

ehingen_04

Eintritt frei

Sa 7.5. bis So 15.5.

Zehn KünstlerInnen aus Österreich, Deutschland, Italien, Russland und Syrien kommen zu einer gemeinsamen Arbeitswoche zusammen. Nicht hinter verschlossenen Türen, sondern zugänglich für alle: Im offenen Atelier im Neuwirt, bei gemeinsamen Abenden und im Rahmen von Kunstaktionen mit SchülerInnen, beim Atelierfest und abschließenden Frühschoppen (live: die_freakshow) öffnen sich vielfältige Begegnungs-räume. Begleitaktionen: Präsentation des Mailart-Projekts Let’s Talk Together, künstlerische Bespielung von Wattner Schaufenstern durch Kreative aus Wattens, Wattenberg und Fritzens.

Ein Projekt der Wattner Künstlerin Barbara Fuchs

Download Infos und Programm

– Ausblick –

In baldiger Bälde bei Grammophon

Auch wenn es noch etwas dauert: schon jetzt informieren, Termin im Kalender fett anstreichen und - falls nötig - Karten sichern.

– Rückblick –

Das war Grammophon 2014